Sessions

Donnerstag, 12. September 2019

08.30 – 10.00 Uhr

Integrierte Versorgung der Spastik
Vorsitz: Nicole Zolyniak (München), Christian Ziegler (München)

Botulinumtoxin in der Behandlung der Spastik
Martin Hecht (Kaufbeuren)

Operative Möglichkeiten zur Funktionsverbesserung bei Erwachsenen mit CP
Christian Ziegler (München)

Baclofenpumpen und Optionen der funktionellen Neurochirurgie bei Spastik
Jan H. Mehrkens (München)

Rehabilitative Therapiekonzepte bei Spastik
Nicole Zolyniak (München)

 

10.30 – 12.00 Uhr

Sportmedizin
Vorsitz: Peter Müller (München), Julian Sprau (München)

Rotatorenmanschettenschäden bei Sportlern
Peter Müller (München)

Kopfbälle im Fußball: Konsequenzen für Struktur und Funktion des Gehirns
Inga Katharina Koerte (München)

Rehabilitation von Profitänzern mit Femoroacetabulärem Impingemet
Elisabeth Exner-Grave (Gelsenkirchen)

Sportmedizin bei koronarer Herzerkrankung
Stefan Brunner (München)

 

Frührehabilitation
Vorsitz: Joachim Beyer (Meppen), Anselm Reiners (München)

Frührehabilitation - Beginn und Ende
Joachim Beyer (Meppen)

Herausforderungen in der Frührehabilitation: Von multiresistenten Keimen bis zur Spastik.
Birgit Beckert (München)

Perspektiven der Psychologie in der Frührehabilitation
Carola Sauer (München)

 

13.30 – 15.00 Uhr

Neue Entwicklungen in der Rehabilitation: Robotik, Virtual Reality, Digitalisierung
Vorsitz: Eduard Kraft (München)

Robotik in der Rehabilitation, Medizin und Pflege
Alin Albu-Schäffer (Oberpfaffenhofen-Weßling)

Potenzial von virtuellen Umgebungen in der Rehabilitation und Therapie chronischer Schmerzen
Herta Flor (Mannheim)

App-basierte Diagnostik und Therapie in der Rehabilitation muskuloskelettaler Erkrankungen
Stefan Huber (München)

 

Schnittstelle PRM und Alterstraumatologie
Vorsitz: Andreas Römer (München)

Einführung in das Thema aus Sicht der PRM
Andreas Römer (München)

Probleme der Unfallchirurgie in der Alterstraumatologie
Christian Kammerlander (München)

Geriatrische Besonderheiten in der Alterstraumatologie
Peter Wellner (Hausham)

 

15.30 – 17.00 Uhr

Rehabilitation in der Transplantationsmedizin
Vorsitz: Gerold Ebenbichler (Wien), Andreas Lorenz (München)

Rehabilitation bei Lungentransplantation
Gerold Ebenbichler (Wien)

Prehab vor Herztransplantation
Andreas Lorenz (München)

Rehabilitation nach Nierentransplantationen und Lebendnierenspende
Doris Gerbig (Bad Heilbrunn)

 

Grundlagenforschung bei muskuloskelettalen Erkrankungen – vom Labor zur klinischen Anwendung
Vorsitz: Eric Hesse (München), Anja Zhang (Ingolstadt)

Innovative Therapieverfahren für muskuloskelettale Erkrankungen
Matthias Schieker (Basel, Schweiz)

Osteoporose: Vom Labor zur klinischen Anwendung
Eric Hesse (München)

Toxizitätsanalyse von Lokalanästhetika und Cortison auf zellulärer Ebene
Anja Zhang (Ingolstadt)

 

17.00 – 18.00 Uhr

Kongresseröffnung

Grußworte:

Ruth Nowak
Amtschefin des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege (StMGP), München

Univ. Prof. Dr. med. Dipl.-Ing. Volkmar Jansson
Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Physikalische Medizin und Rehabilitation, Klinikum der Universität München

PD Dr. med. Eduard Kraft (München), PD Dr. med. Martin Weigl MPH (München)
Kongresspräsidenten

Verleihung des Dr. Heinz und Helene Adam Preises 2019

Unterzeichnung einer Vereinbarung zwischen der Deutschsprachigen Medizinischen Gesellschaft für Paraplegiologie (DMGP) und der Deutschen Gesellschaft für Physikalische und Rehabilitative Medizin (DGPRM)

Prof. Dr. med. Christoph Gutenbrunner (Hannover)
Präsident der DGPRM

Dr. med. Marion Andrea Saur (Hessisch Lichtenau)
Past-Präsidentin der DMGP

Eröffnungsvortrag: Die Zukunft der Rehabilitationsmedizin in Deutschland und Europa
Christoph Gutenbrunner (Hannover)

 

Freitag, 13. September 2019

08.30 – 10.00 Uhr

Osteoporose/Sarkopenie
Vorsitz: Isa Feist-Pagenstert (München), Uwe Lange (Bad Nauheim)

State of the art – Sarkopenie
Michael Drey (München)

Effekte eines osteoporosespezifischen Trainings – eine 2-jährige Prospektivstudie
Uwe Lange (Bad Nauheim)

Multimodale Therapie bei Osteoporose
Isa Feist-Pagenstert (München)

Ergebnisse des AOK-Projekts OsteoporosePlus
Gabriele Lichti (Bad Salzungen)

 

Förderung der Teilhabe bei Beeinträchtigungen der Mobilität
Vorsitz: Eva Grill (München), Martin Weigl (München)

Einführung: Münchner Netzwerk Versorgungsforschung MobilE-Net - Hintergründe und Ziele
Eva Grill (München), Daniela Koller (München)

Unterschiede in der Primärversorgung bei Gleichgewichtsstörungen
Eva Grill (München), Daniela Koller (München)

Versorgung von Patienten mit Knie- und Hüftendoprothesen - Analysen basierend auf Routinedaten der gesetzlichen Krankenversicherungen
Julia Frank-Tewaag (München), Anna Novelli (München)

Versorgungspfad zur besseren Integration von Physiotherapie in der Primärversorgung von Schwindel und Gleichgewichtsstörungen
Martin Müller (Rosenheim)

 

Radiologische Diagnostik des Bewegungssystems
Vorsitz: Andrea Baur-Melnyk (München)

Bildgebung der Gelenke, Teil 1: Schulter
Christian Glaser (München)

Differenzialdiagnostik des Rückenschmerzes: MRT und CT
Andrea Baur-Melnyk (München)

Bildgebung der Gelenke, Teil 2: Hüfte, Knie, Fuß
Marco Armbruster (München)

 

10.30 – 12.00 Uhr

Musikermedizin
Vorsitz: Eckart Altenmüller (Hannover), Andreas Winkelmann (München)

Vorbeugung und Behandlung der Musikerdystonie: neue Aspekte!
Eckart Altenmüller (Hannover)

Prävention von Funktionsstörungen für beste Performance
Andreas Winkelmann (München)

Erkrankungshäufigkeiten spielbedingter muskuloskelettaler Beschwerden und deren Risikofaktoren - Ergebnisse aus der physiotherapeutischen Musikerambulanz und einer (laufenden) Kohortenstudie
Christoff Zalpour (Osnabrück)

Musikermedizinische Betreuung von Sängern
Matthias Echternach (München)

 

Wiedererlangung der Teilhabe durch Neurologische Rehabilitation
Vorsitz: Wilfried Schupp (Herzogenaurach)

Zurück in den Beruf nach Schlaganfall?!
Wilfried Schupp (Herzogenaurach)

Möglichkeiten und Limitationen der ambulanten Neurorehabilitation
Karin Schwenk-Eschenlohr (München), Sibylle Schuhwerk (München)

Rehabilitation bei neuromuskulären Erkrankungen
Carsten Schröter (Bad Sooden-Allendorf)

 

Aktuelles aus der Rehabilitationsmedizinischen Forschung
Vorsitz: Gert Krischak (Bad Buchau), Ulrich Vieregge (Gelsenkirchen)

Barrieren der Inanspruchnahme medizinischer Reha-Leistungen von Personen mit Rückenschmerzen
Nadine Schmitt (Halle)

Return to work nach Bandscheiben-Endoprothetik - Outcome im Rahmen einer Fast track-Rehabilitation
Ulrich Vieregge (Gelsenkirchen)

Entwicklung eines Gangzyklus-Bewertungsverfahrens für einen Gangtrainer nach Schlaganfall
Christina Kaltenbach (Bad Buchau)

Kosten und Nutzen der orthopädischen Rehabilitation
Gert Krischak (Bad Buchau)

 

13.30 – 15.00 Uhr

Neue Methoden in der Physikalischen Therapie - Teil 1: Ganzkörper-EMS
Vorsitz: Anett Reißhauer (Berlin), Bernd Wegener (München)

EMS - Wissen und Mythos aus sportwissenschaftlicher Perspektive
Heinz Kleinöder (Köln)

EMS-Wissen und Mythos aus wissenschaftlicher Perspektive
Wolfgang Kemmler (Erlangen)

EMS - Anleitung für Therapeuten
Keven England (Kornwestheim)

Studienlage EMS in der Onkologie
Freerk Baumann (Köln)

Impulsfrequenzabhängige Effekte eines 10-wöchigen Ganzkörper-EMS Trainings auf ausgewählte Leistungsparameter
Joshua Berger (Kaiserslautern)

Effekte von Ganzköper-EMS im Eishockey-Sport
Elisabeth Schuhbeck (München)

Vergleich neuartiger Trainingstechnologien mit einem kräftigenden Rückenkonzept bei chronisch unspezifischen Rückenschmerzen – eine randomisierte Multicenterstudie.
Anja Weissenfels (Erlangen)

Die Effekte von Ganzkörper-Elektromyostimulation (WB-EMS) bei Patienten mit unspezifischen chronischen Rückenschmerzen im Vergleich zu einem multimodalen Therapiekonzept
Karl Lorenz Konrad (München)

 

Funktionserkrankungen des Bewegungssystems - Eine Subgruppe von Patienten mit Rückenschmerzen?
Vorsitz: Kay Niemier (Hagenow)

Von der Funktionsstörung zur Funktionserkrankung des Bewegungssystems – Modellbildung auf Grundlage eines funktionellen Systems
Lothar Beyer (Berlin/Jena)

Spezifischer und nicht spezifischer Rückenschmerz, Fiktion oder Realität? Bietet das Modell der Funktionserkrankungen des Bewegungssystems eine valide Alternative?
Kay Niemier (Hagenow)

Psychosoziale Aspekte - Subgruppenbildung auf  Grundlage der psychologischen Differentialdiagnostik bei chronischen Kreuzschmerzen
Michael Brinkers (Magdeburg)

Subgruppenspezifische Komplexbehandlung des Bewegungssystems, Daten einer Outcomestudie
Jan Emmerich (Kremmen OT Sommerfeld)

 

Gangstörungen
Vorsitz: Klaus Jahn (Bad Aibling), Andreas Lorenz (München)

Klinische und apparative Differenzierung neurologischer Gangstörungen
Klaus Jahn (Bad Aibling)

Übersicht zu verschiedenen Therapieoptionen bei neurologischen Patienten mit Gangstörungen
Roman Schniepp (München)

Gangrehabilitation am Beispiel der Multiplen Sklerose
Andreas Lorenz (München)

 

15.30 – 17.00 Uhr

Schmerztherapie
Vorsitz: Eduard Kraft (München), Andreas Winkelmann (München)

Funktionelle Instabilität bei chronischen Rückenschmerzen - Gezieltes physiotherapeutisches Management
Johannes Leukert (München)

Chronic Low Back pain in Recreational Runners
Timporn Vitoonpong (Bangkok, Thailand)

Physiologie der myofaszialen Schmerzen
Dominik Irnich (München)

Endogene Schmerzmodulation – was wir aus der Grundlagenforschung für die klinische Praxis lernen können
Tibor Maximilian Szikszay (Lübeck)

Plastizität bei neuropathischen Schmerzen
Martin Lotze (Greifswald)

 

Physikalische Therapie im Rahmen von Komplexbehandlungen
Vorsitz: Angela Schuh (München), Dieter Frisch (München)

Wissenschaftlich fundierte Kurortmedizin heute: Entwicklung und Evaluation multimodaler Präventionsprogramme in den Kurorten
Dieter Frisch (München)

Multimodale rheumatologische Komplextherapie – was bringt sie?
Uwe Lange (Bad Nauheim)

Gesunder Schlaf durch innere Ordnung – Behandlung lebensstilbedingter Schlafstörungen durch Kneipptherapie
Angela Schuh (München)

Ein multimodales Programm zur Stressreduzierung und Burn-Out-Prophylaxe unter Einbezug des ortsgebundenen Heilmittel Moor
Dieter Frisch (München)

Prävention am Kurort - Ergebnisse einer randomisiert kontrollierten Studie zur Wirksamkeit eines Präventionsprogrammes zur Stressreduzierung, durchgeführt in einem Thermal-Heilbad
Sandra Kus (München)

 

Freie Themen
Vorsitz: Anett Reißhauer (Berlin), Max Emanuel Liebl (Berlin)

Erwerbstätigkeit nach Ende des ersten Bewilligungszeitraums einer zeitlich befristeten Erwerbsminderungsrente- Ergebnisse aus der REBER-Studie
Juliane Briest (Hannover)

Mind the gap: Evaluationsergebnisse einer multimodalen berufsbezogenen Kurzrehabilitation (JobFit) in der rehabilitativen Versorgungslücke
Juliane Briest (Hannover), Christoph Gutenbrunner (Hannover)

Implementation von „Patient reported outcomes“ zur Ergebnismessung in der ambulanten orthopädischen Rehabilitation
Marcus Müller (Bamberg), Joscha Brunssen (Berlin)

Lebens- und Versorgungssituation von Menschen mit Querschnittlähmung in Deutschland
Christian Sturm (Hannover), Christoph Egen (Hannover), Christoph Gutenbrunner (Hannover), Andrea Bökel (Hannover)

Beeinflussung der Muskelaktivität von Unterarm und Schultergürtel durch verschiedene Computer-Eingabegeräte am Arbeitsplatz
Christian Sturm (Hannover)

Effekte eines Tagesklinikprogramms für Patienten mit Fibromyalgie-Syndrom auf die aerobe Leistungsfähigkeit und funktionelle Gesundheit
Laura Gißler-Weber (München), Julian Sprau (München), Andreas Winkelmann (München), Eduard Kraft (München)

Der Hallux rigidus als Ursache von Insertionstendinosen im Bereich der unteren Extremität
Albrecht Beyer (Stuttgart)

Physio- und ergotherapeutisches Assessment zur Evaluation eines ICF-orientierten „Rehabilitationskonzepts Thermische Verletzungen“
Hans Ziegenthaler (Bad Klosterlausnitz), Annette Stolle (Ludwigshafen), Leila Harhaus (Ludwigshafen)

 

Samstag, 14. September 2019

08.30 – 10.00 Uhr

International Perspectives on PRM
Vorsitz: Christoph Gutenbrunner (Hannover), Eduard Kraft (München)

PRM in France
André Thevenon (Lille, Frankreich)

PRM in Thailand
Krisna Piravej (Bangkok, Thailand)

Cochrane Rehabilitation - promoting evidence-based rehabilitation
Thorsten Meyer (Bielefeld)

WHO Rehabilitation 2030: Strengthening Rehabilitation in Health Systems
Alexandra Rauch (Genf, Schweiz)

 

10.30 – 12.00 Uhr

International Classification of Functioning, Disability and Health (ICF): Pro/Contra
Vorsitz: Martin Weigl (München)

Die ICF als Grundpfeiler einer modernen Gesundheitsversorgung
Thomas Ewert (Nürnberg)

Die ICF ist eine nette Idee, aber leider unbrauchbar
Thomas Kohlmann (Greifswald)

ICF-basierte Rehabilitationskonz. in der Rehaklinik – Ist das machbar? Ist das sinnvoll?
Martin Weigl (München)

Implementierung der ICF in die klinische Praxis – wo geht es hin?
Michaela Coenen (München)

Podiumsdiskussion

 

Neue Methoden in der Physikalischen Therapie - Teil 2: Stoßwelle/Vibrationstraining
Vorsitz: Gabriele Lichti (Bad Salzungen), Michael Mickel (Wien)

Stoßwellentherapie bei muskuloskelettalen Erkrankungen
Christoph Schmitz (München)

Neue Indikationen in der Stoßwellentherapie
Michael Mickel (Wien)

Ganzkörpervibration bei muskuloskelettalen Erkrankungen: Hype oder therapeutischer Fortschritt?
Simon von Stengel (Erlangen)

 

Comprehensive Management of CRPS: Part 1
Vorsitz: Eduard Kraft (München)

Functional rehabilitation of CRPS
Candy McCabe (Bath, Großbritannien)

Standards for diagnosis and management of CRPS according to the European Pain Federation task force
Roberto Casale (Brescia, Italien)

 

13.30 – 15.00 Uhr

Arthrose - neue konservative und operative Therapiekonzepte
Vorsitz: Volkmar Jansson (München), Martin Weigl (München)

Konservative Behandlungskonzepte bei Knie-/Hüftarthrose
Omega E. Huber (Winterthur, Schweiz)

Hüft- und Knieendoprothetik: Bessere Funktionalität durch neue Zugangswege?
Volkmar Jansson (München)

Aktuelle Situation in der AHB nach Hüft- und Knie-TEP
Marcus Schmitt-Sody (Bernau-Felden)

Elektrotherapie bei Gonarthrose
Alexander Ranker (Hannover)

Nahrungsergänzungsmittel bei Arthrose: Die neuen Wunderwaffen?
Martin Weigl (München)

 

Evidenzbasierte Methoden in der Physikalischen Medizin
Vorsitz: Norman Best (Jena), Ulrich Smolenski (Jena)

Klinisch funktionelle Testung des Bewegungssystems
Norman Best (Jena)

Stressmessung am Arbeitsplatz
Anja Buder (Jena)

Kardiale Leistungsfähigkeit und motorische Parameter
Steffen Derlien (Jena)

Tinnitus aus physiotherapeutischer Sicht
Ulrich Smolenski (Jena)

Serielle Ganzkörperkältetherapie bei Rheumatoider Arthritis
Uwe Lange (Bad Nauheim)

 

Comprehensive Management of CRPS: Part 2
Vorsitz: Eduard Kraft (München)

Neuroplasticity and its Implications for Management of Chronic CRPS
Eduard Kraft (München)

Interventional Pain Procedures in CRPS
Shahnaz Azad (München)

Challenging Case Studies
Anselm Reiners (München)

 

15.00 – 16.00 Uhr

Preisverleihungen / Kongressabschluss
Vorsitz: Eduard Kraft (München), Martin Weigl (München)