Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir laden Sie herzlich zu unserem interdisziplinären Dysphagie-symposium am Klinikum der Universität München am 13.09.2019 ein. Unsere Veranstaltung findet im Rahmen des Jahreskongresses der Deutschen Gesellschaft für Physikalische und Rehabilitative Medizin statt und setzt die Tradition des seit 2013 stattfindenden Großhaderner Dysphagietages fort. Unser Ziel war es, auf die umfangreiche Expertise im Raum München, sowohl von ärztlicher als auch von therapeutischer Seite, zurückzugreifen. Damit wollen wir zum einen die Vielfalt der unterschiedlichen Erfahrungen mit Dysphagiepatienten beleuchten und zum anderen die Vernetzung der verschiedenen Fachabteilungen fördern. Wir danken vorab allen externen Referenten, die uns mit Ihrem Wissen und Ihrer Expertise unterstützen!
Die bewährte Aufteilung in einen Vortrags- und einen Workshopteil bleibt bestehen. Im ersten Teil werden grundlegende Kenntnisse über die Dysphagie sowie Möglichkeiten der apparativen Diagnostik und ihre Anwendung im klinischen Alltag vermittelt. Unterschiedliche Ätiolo-gien, Symptome und Therapiemöglichkeiten bilden den Schwerpunkt im zweiten Vortragsteil, wobei neurogene, strukturell bedingte und nach Intensivbehandlung bestehende Schluckstörungen näher beleuchtet werden. Spezifische Themen und Fragestellungen werden in fünf unterschiedlichen Workshops vertieft und diskutiert. Wir freuen uns, Ihnen eine vielseitige Auswahl bieten zu können und hoffen damit ein breites Publikum, auch aus der ambulanten Praxis, anzusprechen.
Für Ärzte in Weiterbildung in der Physikalischen und Rehabilitativen Medizin bieten wir erstmalig in Zusammenarbeit mit dem Jungen Forum der DGPRM die Möglichkeit an, ein Fortbildungsdiplom für Dysphagie zu erwerben.
Entscheidend in der Versorgung von Dysphagiepatienten, ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit. Deshalb wird unser Dysphagie-symposium von verschiedenen Abteilungen des Klinikums der Universität München zusammen mit der Staatlichen Berufsfachschule für Logopädie am Klinikum veranstaltet. Es richtet sich an alle Berufsgruppen (Ärzte sämtlicher Fachrichtungen, Logopädie/Sprach-therapie, Physio- und Ergotherapie), die Patienten mit Schluckstörun-gen behandeln.

Wir freuen uns, Sie im September 2019 bei unserer Veranstaltung begrüßen zu dürfen!

PD Dr. med. Eduard Kraft