Programmübersicht

Wissenschaftliches Programm
(Stand Mai 2017 - Änderungen vorbehalten)

Freitag, 15. September 2017

13.30 Uhr-15.00 Uhr

Immobilisation und ihre Folgen
Vorsitz: Anett Reißhauer (Berlin), Michael N. Berliner (Berlin)

Immobilisation – Folgen für die Muskulatur – erste Erfahrungen aus der Weltraummedizin
Dieter Blottner (Berlin)

Immobilisation und ihre Folgen - Bedeutung der Immobilisation im Akutkrankenhaus
Anett Reißhauer (Berlin)

Frailty und Stürze
Michael N. Berliner (Berlin)

 

15.30 Uhr-17.00 Uhr

Berufspolitischer Nachmittag (gestaltet durch den Berufsverband)
Vorsitz: Angela Deventer (Hamburg), Jörg Heinze (Geesthacht)

 

17.30 Uhr-19.00 Uhr

Qualitätsmanagement und Evidenzbasierung - auch in der Rehabilitation?
Vorsitz  Jean-Jacques Glaesener (Hamburg), Ulrich Smolenski (Jena)

Qualitätsmanagement in der Rehabilitation - Erfahrungen mit einem spezifischen Qualitäts-Audit in der Schweiz
Hans-Peter Gmünder (Nottwil)

Evidenzbasierte Medizin: Möglichkeiten und Grenzen, wie geht die Sportmedizin damit um?
Helge Riepenhof (Hamburg)

Evidenz in der Physikalischen und Rehabilitativen Medizin – Eine Bestandsaufnahme: Messen und Rechnen versus Evidence und Erfahrung
Volker Liefring (Sommerfeld)

Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement in der medizinischen Rehabilitation – Praxis in einer Rehabilitationseinrichtung
Hans Ziegenthaler (Bad Klosterlausnitz)

 

Samstag, 16. September 2017

09.00 Uhr-10.30 Uhr

Update Osteoporose
Vorsitz  Susanne R. Schwarzkopf (Nürnberg), Uwe Lange (Bad Nauheim)

Update der medikamentösen Therapie
Uwe Lange (Bad Nauheim)

Welche rehabilitativen Möglichkeiten gibt es bei der Osteoporose?
Stefan Middeldorf (Bad Staffelstein)

OP-Möglichkeiten / minimalinversive Verfahren
Ulrich Illgner (Koblenz)

Osteoporose und Sport?
Wolfgang Kemmler (Erlangen)

 

Das Junge Forum: PRM im Jahre 2030 – Zukunftsperspektiven
Vorsitz: Alexander Glogaza (München), Christina Lemhöfer (Bernau-Felden )

Rehabilitation 2030 - Wie wichtig sind wir und wie wichtig werden wir sein?
Christoph Korallus (Hannover)

Technologische Innovationen in der Rehabilitation
Andreas Lorenz (München)

Die Zukunft der Prothetik und Orthetik
Bernhard Graimann (Duderstadt)

Junges Forum – gestern, heute und morgen
Christina Lemhöfer (Bernau-Felden),  Alexander Glogaza (München)

 

11.00 Uhr-12.30 Uhr

Postersession
Vorsitz  Andreas Römer (München), Andreas Winkelmann (München)

 

Amputationen - Sitzung der AG Amputationen
Vorsitz: Sibylle Ziegert (Hamburg)

 

13.30 Uhr-15.00 Uhr

Zukunftsforum: Diagnostische und interventionelle Techniken in der PRM
Vorsitz: Christoph Gutenbrunner (Hannover), Wolfgang Schupp (Herzogenaurach)

 

Forschung und Forschungsförderung -Sitzung der AG Wissenschaft und Forschung
Vorsitz  Martin Weigl (München), Gert Krischak (Bad Buchau)

Einführung
Martin Weigl (München)

Projekt: IST-Analyse „Wissenschaft und Forschung in der PRM“             
Gert Krischak (Bad Buchau)

Forschungsförderung durch Rentenversicherung und Krankenkassen
Rainer Kaluscha (Bad Buchau)

Forschungsförderung durch staatliche Institutionen
Martin Weigl (München)

Forschungsmethoden: Was ist eine „gute“ Studie?
Karl-Ludwig-Resch (Bad Elster)

 

15.30 Uhr-17.00 Uhr

Physikalische und Rehabilitative Medizin und Endoprothetik - State of the Art
Vorsitz  Gert Krischak (Bad Buchau). NN ()

Prehabilitation vor Endoprothetik
Roel van der Most (Hamburg)

Behandlungserfolge in der Endoprothetik – Einfluss postoperativer Rehabilitation und weiterer Prädiktoren
Klaus-Peter Günther (Dresden)

Evidenz der Physiotherapie bei Endoprothetik
Gert Krischak (Bad Buchau)

TEP-App – ein Lösungsansatz zur Verbesserung der sektorenübergreifenden Versorgung von Patienten mit primären Endoprothesen
Gabriela von Lewinski (Hannover)

 

Novellierung MWBO - Sitzung der AG Fort- und Weiterbildung
Vorsitz  Max Emanuel Liebl (Berlin), Anett  Reißhauer (Berlin)

Novellierung MWBO: Facharzt PRM
Max Emanuel Liebl (Berlin)

Novellierung MWBO: ZWB Rehabilitationswesen
Christoph Gutenbrunner (Hannover)

Novellierung MWBO: ZWB Physikalische Therapie und Balneologie
Gabriele Lichti (Bad Salzungen)

Lehre in der PRM: Revision der Lernziele des Querschnittsbereichs Q12
Anett  Reißhauer (Berlin)